Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

October 05 2013

April 06 2012

Schach dem Karfreitag!

Wegen des Protestes der Kirchen mussten die Mittelfränkischen Schachmeisterschaften in Weißenburg bereits am gestrigen Gründonnerstag beendet werden.

Aber ob es die richtige Strategie ist, bei Arschlöchern wie Stadt und Kirche dann um die Erlaubnis zum Schachspielen zu betteln, wage ich zu bezweifeln. Na immerhin haben sie sich den richtigen Ort dafür ausgesucht:

Deshalb soll heute ab 15 Uhr auf dem Martin-Luther-Platz in Weißenburg mit Schachbrettern, Schachfiguren und SchachspielerInnen gegen diesen Affront von christlichen Kirchen und Stadtverwaltung ein Zeichen gesetzt werden. »Wir hoffen auf die Respektierung dieses Anliegens durch die Kirchen und setzen auf Stille und Konzentration bei einer guten Partie Schach.«

bayern karfreitag kirche schachverbotbayern, karfreitag, kirche, schachverbot

December 28 2011

December 21 2011

November 21 2011

October 29 2011

August 26 2011

zinefest 2011 in leipzig

der pattzifist (als printzine in spe) möchte hiermit ausdrücklich das zineattack #01 bewerben, welches am 10.9. im atari stattfinden wird. einfach wird es für vernünftige leute unter lauter szene-zinepunks zwar nicht, aber meine geneigte leser_innenschaft sei dennoch hingebeten. die idee zählt schliesslich!

fanzine leipzig veranstaltungstipp zinefestfanzine, leipzig, veranstaltungstipp, zinefest

June 13 2011

gaddafi kündigt niederlage an

beim schachspiel mit dem präsidenten des internationalen schachverbandes, iljumschinow, zeigte sich gaddafi von seiner häßlichsten seite. er weiß nicht einmal, wie zu ziehen ist, ihm muss zur hand gegangen werden. aber immerhin dürfte dieses eingeständnis seinen widersachern auftrieb geben, das ist doch auch schon was. die spannende frage ist jedoch, welche botschaft ilyumzhinov damit verkünden wollte …

gaddafi iljumschinow libyengaddafi, iljumschinow, libyen

June 12 2011

June 05 2011

vibroschach

nach dem dildoschach nun endlich das noch stylischere vibrator-schach:

auch wenn ich glaube, das wird mir wieder niemand schenken :(

No Tags

April 24 2011

Vladimir Nabakov – Lushins Verteidigung

Als einer der wenigen Schachromane rutschte vor einer Weile Nabakovs Frühwerk „Lushins Verteidigung“ auf meinen Leseplan. Der russische Schmetterlingsforscher, der 24 Jahre später mit „Lolita“ Weltruhm erlangte, lebt in der Erzählung vom schachverfallenen Lushin seine eigene Schachaffinität aus und versinkt scheinbar in der Aufarbeitung seiner Kindheits- und Jugenderlebnisse. So wird das Lesevergnügen getrübt von etlichen detaillierten Beschreibungen ganz profaner Dinge, wie der Erkenntnis des Wellen des Papiers unter Aquarellfarben. Es drängte sich mir bei solchen Bildern immer wieder der Eindruck der Einfallslosigkeit, des lieblosen Ausschmückens eines im Grunde hochdramatischen Stoffs auf. Freilich, Nabakov gelingt schon irgendwie die Darstellung einer Schachwelt, die für Lushin die wirkliche Welt darstellt, und die daraus resultierenden Probleme mit der Welt da draußen, die er nicht ernst nimmt. Das gibt einen interessanten Stoff, wenn Lushin das liebe Geld, seine Körperpflege oder sogar seine eigene Frau weniger wichtig sind als die Schönheit einer Kombination. Doch gewinnt der Roman leider nicht an Fahrt, sondern verliert sich in biographischen Belanglosigkeiten, um schließlich im vorhersehbaren und doch uninszenierten Finalzug zu münden. „Lushins Verteidigung“ ist dennoch lesenswert, der Einblick in die Schachseele Lushins ein nicht zu missender. Für Schachfreunde allemal ein muss.

Nabakov übersetzte vor „Lushins Verteidigung“ übrigens Lewis Carrolls „Alice hinter den Spiegeln“, den Nachfolger von „Alice im Wunderland“. Und so werde ich wohl, wenn ich „Die Frau am Abgrund der Zeit“ ausgelesen habe, mich den zwei Bänden Alice widmen.

Zwischendurch versuche ich natürlich noch die Verfilmung zu sehen, die mit John Turturro und Emily Watson großartiges verspricht. Als Deutschgucker jedoch werde ich es nicht leicht haben …

ps: Vielleicht kann sich der ein oder die andere versierte Nerd mal diese Seite vornehmen? Danke!

lushin nabakov romanlushin, nabakov, roman

February 06 2011

January 24 2011

January 09 2011

und die anderen so …

bevor ich wieder zeit finde, mich meinen laufenden partien zu widmen, erstmal die betrachtung einer historischen partie kasparovs gegen topalov, die es in sich hat. seht, hört und staunt!

kasparov kinnlade opfer topalovkasparov, kinnlade, opfer, topalov

December 29 2010

l homme qui bien vouldrait danser

eine alte collage vom metafrosch, die er mir freundlicherweise für die geplante, jedoch nie erschienene printausgabe des pattzifist zur verfügung stellte:

No Tags

December 09 2010

November 27 2010

November 10 2010

November 04 2010

vorsicht, auch der feind spielt!

so läuft gerade die 14. deutsche polizei schachmeisterschaft, mit teilnehmern aus „bundespolizei, bka, lka und landespolizei sowie intern eingeladene gäste“ eine wahrhaft „hochkarätige veranstaltung“.

polizei polizei schachmeisterschaftpolizei, polizei schachmeisterschaft

October 24 2010

Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl